Fisch 2011

„Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom”, so lautet ein bekanntes Sprichwort in Italien. Es ist auch in Deutschland unmittelbar zu verstehen – aber einfach den Titel nur übersetzen?

Als ein im Deutschen weitgehend unbekanntes Wort erschien die Wortschöpfung „Quergänger” den Initiatoren geeignet, den Sinngehalt des italienischen Sprichwortes zum Ausdruck zu bringen. Weg vom „mainstream”, neue Wege ausprobieren, sperrig sein, den Widerspruch wagen – all das soll der Titel der diesjährigen Ausstellung auf der Isola Bella und in Stresa Künstler und Betrachter assoziieren lassen.

Das Jahr 2011 stellt eine Zäsur in der Geschichte des Projekts „Lo Spirito del Lago” dar. Erstmalig steht der Ursprungsort der Ausstellung, das Hotel Elvezia mit seinen Räumen nicht mehr zur Verfügung, es wurde verkauft. Ersatz wurde auf der Insel und vor allem auf dem Festland in Stresa gefunden. Umbrüche, das was „quer geht”, sind Chancen für die Weiterentwicklung des Projekts.

In der Hoffnung, auch in diesem Jahr wieder möglichst viele von Ihnen in Stresa begrüßen zu können, verbleibe ich – auch im Namen unseres Vorstands – mit freundlichen Grüßen Ihr

Dr. Hartmut Kraft, Köln
1. Vorsitzender „Lo Spirito del Lago e.V.“