Home

2017: Frühjahrsfest mit Auktion

Mit dem eigenen Blut gemalt:
Nachruf auf Peter Gilles

2016: My way

Floating Piers:
Der Ausflug mit unserem Förderverein

Rabenschwarz in Bamberg:
Das Kunstprojekt unterwegs

2015: Das Haar in der Suppe –
Il pelo nell’uovo

2014: Die Geister, die ich rief –
Spiriti evocati

2013: Kangaroo –
non ti capisco

2012: Lust for Life

2011: Quergänger –
Solo i pesci morti seguono la corrente

2010: Il Sogno Segreto –
Der geheime Traum

2009: Paradies – der dreizehnte Gesang

2008: Tabula rasa

2007: Disgelo – Eisschmelze

2006: Humilitas – Mut und Demut

2005: Il Ponte del Diavolo –
Teufelsbrücke

2004: È bella la Bestia?

2003: Die Versuchung des heiligen Antonius

2002: Hic sunt Leones

Ulli Böhmelmann (2009)


Okular, 2009
Vliesstoff, Heißkleber, Holzzellulose,
D 80cm, T 30cm

Geboren 1970 in Mainz. 1993 - 1998 Studium an der Hochschule der Künste in Bremen. Lebt und arbeitet in Köln.

www.ulli-boehmelmann.de

Dante Aligheri
Die göttliche Komödie

Übersetzung Hermann Gmelin
1951, 2001, Reclam, Stuttgart

Paradies, 13. Gesang (112-120)
...
Und dies sei immer Blei an Deinen Füßen,
Damit Du langsam schreitest wie ein Müder
Zum Ja und Nein, das Du noch nicht gesehen.
Denn der steht wohl am tiefsten unter Toren,
Der Ja und Nein sagt ohne Unterscheidung
Sowohl beim einen wie beim andern Schritte.
Denn es geschieht, dass nach der falschen Seite
Die Meinung sich in ihrem Laufe wendet
Und dann die Leidenschaft die Geister fesselt.
...

DUDEN, Das Fremdwörterbuch:
okular [lat.]:
1. das Auge betreffend
2. a) mit dem Auge; b) für das Auge; c) dem Auge zugewandt.“

Die Welt in ihrer Allumfassenheit zu sehen ist dem Menschen nicht möglich.
Er sieht immer nur einen Ausschnitt, einen Bruchteil und bildet sich anhand dessen – manchmal zu schnell – ein Urteil.
Deshalb ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben, um weitere Perspektiven zu erhalten.

Ulli Böhmelmann, 2009