Home

2017: Frühjahrsfest mit Auktion

Mit dem eigenen Blut gemalt:
Nachruf auf Peter Gilles

2016: My way

Floating Piers:
Der Ausflug mit unserem Förderverein

Rabenschwarz in Bamberg:
Das Kunstprojekt unterwegs

2015: Das Haar in der Suppe –
Il pelo nell’uovo

2014: Die Geister, die ich rief –
Spiriti evocati

2016: My Way

2013: Kangaroo –
non ti capisco

2012: Lust for Life

2011: Quergänger –
Solo i pesci morti seguono la corrente

2010: Il Sogno Segreto –
Der geheime Traum

2009: Paradies – der dreizehnte Gesang

2008: Tabula rasa

2007: Disgelo – Eisschmelze

2006: Humilitas – Mut und Demut

2005: Il Ponte del Diavolo –
Teufelsbrücke

2004: È bella la Bestia?

2003: Die Versuchung des heiligen Antonius

2002: Hic sunt Leones

Ruggero Maggi (2006)

Geboren 1950. Grafik- und Innenarchitektur-Studium mit Diplom. Seit 1973 Arbeit mit visueller Poesie. Seit 1975 Arbeit mit Copy Art. Seit 1976 Arbeit mit Laser Art und Holografie. Seit 1985 Chaos-Forschung. Teilnehmer an der 16. Biennale von San Paolo. Teilnehmer an der 49. Biennale von Venedig. Lebt in Mailand.

www.ruggeromaggi.it

Cinzia Ruggeri (2006)

Arbeit als Designerin für Möbel, Kleidung und Accessoires sowie als Künstlerin gleichermaßen. 1981 Teilnahme an der Biennale in Venedig. Lebt in der Nähe von Santa Maria di Leuca (LE), Italien.

www.cinziaruggeri.com